Neumühle (Bäckerei) Plaunscher Grund – König-Friedrich-August-Mühlenwerke AG

Dresden, Deutschland

Beschreibung

Die Neumühle entstand 1727 als kurfüstliche Mahlmühle im Plaunschen Grund. Sie basaß nach der der Erweiterung um 1766, 16 Mahlgänge und gehörte damit im Umfeld zu den leistungsstärksten Mühlen. Im Jahre 1839 wurde die Mühle von der Weißbäckerinnung übernommen und wurde fortan auch als Bäckerei genutzt. 1874 wurde sie vom Hofbäcker Gottfried Braune gekauft und zur Großbäckerei umgebaut. Es entstanden die König-Friedrich-August-Mühlenwerke AG. Die benachbarte Garnisonsmühle gehörte ab 1903 dazu. Die Mühle wurde 1903 und nach dem ersten Weltkrieg nochmals erweitert. 1

Nach dem Zweiten Weltkrieg, wurde die Mühle vom Konsum-Backwarenbetrieb bis kurz nach der Wende genutzt. Sie stand dann bis 2016 leer. Bis sie endlich zum Wohnhaus umgebaut und saniert wurde. 1

Kommentar

Etwas über diese Mühle zu finden, wenn man doch nach Bäckerei sucht, ist schon gar nicht so einfach :). Aber es hat dennoch geklappt. Schön ist, dass sie aufwändig saniert wurde und als Wohnhaus genutzt wird. Ich freue mich auf deine  Kommentare zum Thema.

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

= Quelle ist auf eine externe Webseite verlinkt. Es gilt der Haftungsausschluss.