(Kreis-) Krankenhaus Pirna

Pirna, Deutschland

Beitragsbild

Beschreibung

Die Stadt Pirna kaufte 1857 für 600 Taler ein Scheffel Feld an der damaligen Sandgasse. Dem folgte der Armenarzt Dr. med. Bech, welcher 1451 Taler gesammelt hatte und kaufte zwei weitere Scheffel Feld dazu, um weitere zwei Scheffel Feld dazu. 1859 entsteht auf diesem Feld das erste Bürgerkrankenhaus der Stadt. 1918 wird das neu erbaute Chirurgische Haus mit 80 Betten eröffnet. Dieses Haus wird später „Dr. Rudolf-Renner-Haus“, einem deutschen Politiker, benannt. 1928 liegt die Kapazität des Krankenhauses bei 165 Betten. Sechs Jahre später, werden moderne OP-Säle angebaut. 1

1949 wird das ehemalige „Anna-Hirsch-Heim“ in den Komplex als Säuglings- und Kinderklinik integriert. Das 1913 errichtete „Streitberger-Haus“ wird als Entbindungsstation ebenso in den Klinikbetrieb eingebunden. Es folgt ein neuer OP-Trakt. 1982 erfolgt ein Neubau der Gynäkologisch-Geburtshilflichen Abteilung. Die Pädiatrische Abteilung wird in diesen Bau integriert. 1

Nach der Wende wird ein Chirurgischer Neubau mit modernen OP-Sälen gebaut. Dieser wird 1993 eingeweiht. Das Johanniter-Krankenhaus Dohna-Heidenau wird am 6. März 2004 geschlossen und in den Komplex in Pirna integriert. Am 27. Mai 2004 erfolgt der Spatenstich für einen Ersatzneubau auf dem Sonnenstein. Der alte Bau wurde zu klein. Zudem waren viele Abteilungen durch die ständigen Anbauten ungünstig platziert. 1

Am 10. März 2007 wird das neue Krankenhaus bezogen und das alte Krankenhaus stillgelegt. Das Gelände wurde später verkauft und sollte zum Pflegezentrum werden. Eine Realisierung steht bisher aus (Stand: 2015). 1

Kommentar

Die ständigen Anbauten, kann man mit bloßem Auge erkennen. Es hat gelebt und ist gewachsen. Vielleicht findet sich jemand, der es noch einmal vernünftig wiederbeleben kann. Bis dahin wäre eine Sache zu klären, …. wieviele Quadratmeter sind Ein Scheffel :-)? Denn wir konnten keine passende Umrechnung dazu finden. Hinweise, auch zum Gebäude, sind natürlich wie immer gern gesehen.

Ich freue mich auf deine  Kommentare zum Thema.

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

= Quelle ist auf eine externe Webseite verlinkt. Es gilt der Haftungsausschluss.