Freyberg Brauerei

Halle an der Saale, Deutschland

Kessel

Beschreibung

Mit der Industrialisierung begann sich Halle zu einem bedeutenden Brauereistandort zu entwickeln, zeitweise galt die Freyberg-Brauerei sogar als die größte Privatbrauerei Deutschlands. Die Brautradition geht auf den Stärkefabrikanten Christian Gottfried Rauchfuß zurück, der 1816 das Unternehmen am Großen Berlin gründete. 1916 wurde die Produktion von Hermann Freyberg, einem seiner Nachfolger, hierher verlegt. Das Betriebsgelände ist historisch gewachsen, die Bierproduktion wurde ständig erweitert (1931 wurden 100.000 Hektoliter Bier produziert). Ein eindrucksvoller Anblick bietet sich vom gegenüberliegenden Saaleufer. Von dort ist das Schwankhallengebäude von 1912 zu sehen, in dem früher die Fässer sterilisiert und abgedichtet worden sind. Meisterbräu, wie der Markenname des gebrauten Bieres lautete, wurde noch bis 1996 hier produziert. 1

Kommentar

Ein schönes Kleinod, so an der Saale gelegen. Letzten Informationen nach, wird es seit Ende 2019 endlich saniert (Externer Link). Fertigstellung soll in 2022 sein. Ich freue mich auf deine  Kommentare zum Thema.

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

= Quelle ist auf eine externe Webseite verlinkt. Es gilt der Haftungsausschluss.