Werk32.NET

KraftWerk, KunstWerk, LebensWerk? Alles trifft für diese Webseite zu. Ein Projekt welches wohl nie enden wird. Es widmet sich der Dokumentation von (längst-) vergessenen Orten und Objekten. Viele davon liegen unbeachtet am Straßenrand, mitten im Wald oder manchmal ganz Zentral im Ort nebenan. Wir bereiten diese Orte auf und machen sie digital zugänglich. Für alle die schon immer mal wissen wollten, was da so schlummert. Für alle die nicht von selbst dahin können. Für alle die keine Zeit haben. Aber vor allem: Für dich!

Diese Webseite beinhaltet zwei Teile. Den Blog und die Datenbank. Unten findest du eine Beschreibung dazu.

Urban Exploration

Für die meisten Urban Explorer (Urbexer) liegt die Motivation neben der Entdeckung und Dokumentation der Objekte in der Ästhetik und Romantik, die jene Orte mit sich bringen, sowie im Erlebnis der Atmosphäre. Zudem werden die eintretende Verwilderung und der Verfall nach dem Verlassen ehemals genutzter Anlagen und strukturierter Betriebe sowie der Kontrast zu moderner städtebaulicher Investition und Ordnung als entspannende und befreiende Zivilisationsflucht beschrieben. Der Großteil der Urban Explorer hält diese Eindrücke auf Fotos fest, wobei z. T. surreale Arbeiten entstehen. Mittlerweile wird die Ruinen-Fotografie als eigenes Genre der Fotografie angesehen. Neben der Fotografie und der Erkundung selbst, gehen Urban Explorer, je nach persönlichem Interesse, auch historischen Recherchen nach, legen Online-Dokumentationen zu Anlagen an, die vom Verschwinden oder dem völligen Verfall bedroht sind.

4

Objekte

7310 MB

Daten

510

Bilder

Blog

Wenn es im Werk einen Treffpunkt für alle gibt, dann ist es der Blog. Hier findet alles seinen Platz.

Frische Datenbankeinträge werden hier vorgestellt und kommentiert. Objekte die schwer zu recherchieren sind dargestellt und kleinere Funde dokumentiert. Auch Meinungen zu Dingen des Alltags und Aufrufe zur Mitwirkung sind hier zu finden.

Hier lebt das Werk, in all seinen Facetten, sei dabei.

Datenbank

Lexikon, Datensammlung, Karteikasten… Alles richtig! In der Datenbank findest du sortiert nach Kategorie, unsere bisher erfassten Objekte. Alles was wir recherchieren konnten, findest du hier.

Ergänzungen oder Fehler gefunden. Schreib es einfach in den Kommentar unter dem jeweiligen Eintrag.

Rechtliches

Da es nicht viele Grundstücksverwalter gibt, die Verständnis für Urban Explorer aufbringen können, und Sondergenehmigungen nur äußerst schwierig zu bekommen sind, betreiben viele ihr Hobby ohne die nötigen Genehmigungen. Deshalb ist Urban Exploration meistens Hausfriedensbruch, der aber nur auf Antrag des Besitzers verfolgt wird. Anders als in vielen Fällen von Hausfriedensbruch, geht es den Urban Explorern nicht darum, Dinge zu zerstören, zu stehlen oder anderweitig dem Grundstück oder Gebäude und der vielleicht noch vorhandenen Einrichtung Schaden zuzufügen, sondern üblicherweise nur um die fotografische und geschichtliche Dokumentation. Menschen, die aus Zerstörungswut solche Industrieruinen aufsuchen, oder Kupferdiebe, die noch vorhandene Materialien und Kupferleitungen entwenden und verkaufen, werden nicht unter dem Begriff Urban Explorer erfasst und werden von der Urban-Exploration-Szene strikt abgelehnt.